Mitgliedschaft: Heimatverein Aurich e.V. · Niederdeutscher Bühnenbund Niedersachsen und Bremen e.V. · Arbeitsgemeinschaft ostfriesischer Volkstheater e.V.

nach unten

Artikel Ostfriesische Nachrichten vom 17.02.2010

Quelle: Ostfriesische Nachrichten vom17. Februar 2010

Und hier noch einmal der Text:

Auricher Bühne mit plattdeutscher Premiere

Bühnenleiterin übersetzt romantische Komödie ins Niederdeutsche / Uraufführung am 6. März im „Ostfrieslandhaus"

wj AURICH In ihrer Eigenschaft als Bühnenleiterin ist es Herma Janssen vom Niederdeutschen Theater Aurich bisher lediglich gewohnt gewesen, Stücke auszuwählen und vorzuschlagen. Für die diesjährige Frühjahrsinszenierung ihres Ensembles musste sie allerdings etwas mehr Zeit und Arbeit investieren. Nachdem der Zweiakter „Kennst Du den Regen" von Frank Pinkhus ihr Interesse geweckt hatte, stellte sie sehr zu ihrem Leidwesen fest, dass es davon keine niederdeutsche Fassung gab. Also schrieb sie selber eine. Am 6. März wird das Stück nun unter dem Titel „Föhlst du de Regen?" im Auricher Ostfrieslandhaus seine plattdeutsche Premiere erleben.

„Ich habe beim Durchlesen sofort an bestimmte Darsteller aus unserem Ensemble gedacht, die diese oder jene Figur gut spielen könnten", erklärt Herma Janssen. Auch bei den Orten sind mir prompt entsprechende Plätze in Aurich und Umgebung eingefallen."

Fast wie selbstverständlich war sie davon ausgegangen, dass von dem Stück eine niederdeutsche Fassung existieren oder zumindest in Vorbereitung sein müsste. Als der Verlag dies verneinte, schlug man der Auricher Bühnenleiterin von Verlagsseite aus umgehend vor: „Warum schreiben Sie nicht eine?" Weil sie so etwas noch nie zuvor gemacht hatte, erbat sie sich einen Tag Bedenkzeit. Dann beschloss sie, die Sache einfach einmal auszuprobieren, zumal ihrem Ensemble im Falle einer Zusage das Vorrecht der Uraufführung zugesichert wurde. Als der Verlag die ersten Übersetzungen, mit denen Herma Janssen im Sommer 2009 begann, zu lesen bekam, gab es endgültig grünes Licht. Zwischendurch musste die Bühnenleiterin eine kleine Pause einlegen, weil sie in der letzten Herbstinszenierung des Niederdeutschen Theaters Aurich als Darstellerin eingebunden war. Dadurch wurde es am Ende doch noch ein bisschen eng. Denn die ersten Proben fanden bereits statt, als noch gar nicht sämtliche Seiten bis ins letzte Detail „übersetzt" worden waren. Diese Lücken sind aber in der Zwischenzeit nach Aussage von Herma Janssen wieder geschlossen worden.

Inhaltlich dreht sich in „Föhlst du de Regen?" alles um einen international angesehenen Filmstar, der nach langer Zeit zu Dreharbeiten in seine alte Heimat zurückkehrt und hier eine für ihn recht kuriose romantische Begegnung der ganz besonderen Art erlebt. Ursprünglich spielt das Stück in Wesel. In der Version von Herma Janssen ist die Szenerie jedoch, wie bereits erwähnt, nach Aurich und Umgebung verlegt worden. Der Protagonist kommt in der ostfriesischen Fassung ursprünglich aus dem Rahester Moor. Einer der Schauplätze ist daher z. B. auch das „Kukelorum" am Ems-Jade-Kanal.

Weitere Informationen zu dem Stück findet man im Internet unter der Adresse www.ndt-aurich.de.

Der offizielle Kartenvorverkauf startet dann ab dem 18. Februar.

Bildunterschrift: Hat das neue Stück der Niederdeutschen Bühne Aurich ins Plattdeutsche übersetzt: Bühnenleiterin Herma Janssen. „Föhlst Du de Regen?" nach Frank Pinkhus' Werk „Kennst Du den Regen?" wird am 6. März aufgeführt.

Foto: Jürgens

wieder nach oben

Artikel zum Herunterladen als